Thursday 19th October 2017,
Auszeit mit Kindern

Drachen auf Komodo in Indonesien

Heute Morgen um 06:00 Uhr sind wir von Mami geweckt worden, weil wir den Nationalpark „Taman National Komodo“ besuchen wollten. Dort kann man Komodowarane, Vögel, Rehe, Affen, wilde Pferde und Büffel sehen. Als erstes sind wir mit unserem Guide über einen langen Weg gelaufen, wo wir schon zwei Affen und Zwei Komodowarane gesehen haben.

Ein Waran in Rinka Komodo Indonesien
Das sind die zwei Warane

Unser Guide hatte einen langen Stock dabei um die Drachen zu verscheuchen, schließlich sind die Tiere 1-3 Meter lang. Dann sind wir in den Wald gegangen und haben dort ein zahmes Reh gesehen.

Die Crew der hapa na sasa auf der Suche nach den Komododrachen
Da laufen wir durch den Wald

Ein Reh in Komodo Indonesien
Auf diesem Bild knabbert das Reh an einem Strauch

Danach sind wir auf einen Berg gekraxelt. Oben saß ein Komodowaran und beobachtete uns. Nach ca. 3 Stunden sind wir wieder auf dem Weg zum Dingi und da sehen wir 10 Komodowarane die von dem Essensduft angelockt vor der Küche liegen. Dort lagen auch drei kleine Drachen, die waren erst zwei Jahre alt und NUR ca. einen Meter lang.

Oben auf dem Berg werden wird sogar unser Guide von einem Drachen überrascht.
Das ist der der auf dem Berg war

An der Küche der Parkranger rieht es so gut, dass dort die Drachen auf Essen warten.
Dieses ist einer von den vielen vor der Küche

Kleiner Drache auf Komodo, angegriffen möchte man von ihm trotzdem nicht werden.
Der eine kleine ist voll süß

Ein Äffchen in Indonesien
Aus dem Dingi konnten wir auch noch einen kleinen Affen sehen

Um 9:40 Uhr sind wir dann wieder auf der hapa. Wir beschlossen die Insel zu verlassen und zu einem Tauchspot zu fahren wo man Mantas sehen kann. Nach einigen Nachmittagsveranstaltungen sind wir mit dem Dingi und den Tauchsachen zum Mantaspot gesaust. Louisa und Daddy sind getaucht und Mami und ich haben im Dingi Wache geschoben, das heißt wir haben sie mit dem Dingi „verfolgt“. Nach dem Tauchen wieder an der Oberfläche habe ich einen Manta springen sehen. Er war mindestens einen Meter lang. Wieder an Bord sind wir schon wieder zu einer anderen Bucht gefahren. Um 16:10 Uhr haben wir an einer Mooring angelegt und geich danach haben eine kleine Schildkröte gesehen. Am Abend haben wir noch den Film „The fantastic Mr Fox“ von Roald Dahl angeschaut.

Like this Article? Share it!

About The Author

1 Comment

  1. Stephie 4. Dezember 2016 at 11:05

    Liebe Paula!
    Ich finde es ganz toll und habe mich sehr gefreut, dass du einen Bericht in den Blog geschrieben hast. Du hast sehr interessant über die verschiedenen Tiere berichtet und wieder habt ihr sooo schöne Fotos gemacht, super ! Ich bin sehr stolz auf dich !!! Ganz viele liebe Grüße und fühl dich fest umarmt von deiner Großmama

Leave A Response